Mit Bestpreisgarantie!
AnreiseKalender anzeigen
AbreiseKalender anzeigen

Kunst & Kultur

Der ideale Ausgangspunkt für Kulturliebhaber.

Freilichtspiele Schwäbisch Hall

In den Sommermonaten blüht die Theaterkunst in Schwäbisch Hall auf. Freuen Sie sich auf ein besonderes Theatererlebnis direkt vor den Türen der St. Michales Kirche.

Bereits seit 1925 werden auf den 54 Stufen zu St. Michael professionelle Freilichttheater inszeniert. Mal klassisch, mal modern und oft heiter.

Im Sommer 2018 auf der "großen Treppe"

  • Wilhelm Tell
  • Don Camillo und Peppone
  • Saturday Night Fever

Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen

Das Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen liegt in landschaftlich reizvoller Lage und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Groß und Klein. Über 50 historische ländliche Bauten des nördlichen Württembergs stehen derzeit im Museum. Verschiedene Baugruppen, Bauerngärten, Tiere und vieles mehr warten auf Sie.

Unser Tipp: Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Aktionskalender des Hohenloher Freilandsmuseums. Jedes Jahr im September findet ein großes Backofenfest wie zu Urgroßmutters Zeiten statt.

Künzelsauer Burgfestspiele Schloss Stetten

Die Künzelsauer Burgfestspiele werden seit 1989 auf Schloss Stetten ausgetragen. Wer an der Geschichte und Entwicklung der Region interessiert ist, findet hier das richtige Programm. Jährlich werden heimische Stücke aufgeführt.

Im Sommer 2018 geht es um den „Postraum von Mäusdorf“, der eine entscheidende Änderung der Postlinie von Heilbronn durch das Kochertal nach Kirchberg hatte. In diesem Stück sind die Grafen von Hohenlohe- Langenburg und die Reichsritter von Stetten Verbündete gegen den Graven von Hohenlohe-Kirchberg.

Kunsthalle Würth SHA

Die Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall verbindet alt und neu. Dies zeigt sich deutlich mit der Auswahl an Skulpturen, Malereien und Sammlungen. Gezeigt werden Wechselausstellungen auf Basis der Sammlungen des Unternehmens Reinhold Würth.

Unser Tipp: Vom Vorplatz des Museums haben Sie einen herrlichen Blick über die Altstadt von Schwäbsch Hall.

Museum Würth

Das Museum Würth ist das Ergebnis der über vierzigjährigen Sammeltätigkeit des Unternehmers Reinhold Würth und damit das Ergebnis seines kulturellen Engagements. Das Museum teilt sich in zwei selbstständige Bereiche, die Sammlung von Gewinden und schrauben sowie das Museum für zeitgenössische und moderne Kunst.

Neu: Skulpturengarten am Carmen Würth Forum

Hällisch-Fränkisches Mueum

Das Hällisch-Fränksiche Museum in Schwäbisch Hall ist eines der bedeutendsten. In sieben historischen Gebäuden wurde die Geschichte der Stadt anschaulich dokumentiert. Ein besonderes Schmuckstück bildet die Holzvertäfelung einer jüdischen Synagoge aus dem Jahr 1739.

St. Michaels Kirche Schwäbisch Hall

St. Michael ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Seit 2013 ist die Kirche Träger des Europäischen Kulturerbe-Siegels.

Kloster Comburg Schwäbisch Hall

Vor den Toren der Stadt Schwäbisch Hall liegt die Großcomburg, ein ehemaliges Benediktinerkloster mit romanischen Türmen und barockem Umbau.

Burgruine Forchtenberg

Die fasst 92 Meter lange und ca. 50 Meter Breite Burganlage zählt zu einer größten in Deutschland. Um das Ende des 14. Jahrhunderts wurde die Burg Sitz der hohenlohischen Amtsmännern und in den folgenden Jahren schlossähnlich ausgebaut. Der Dreißigjährige Krieg wurde der Burg Verhängnis. Kaiserliche Gruppen erklärten Forchtenberg zur Festung und anrückende Schweden schossen die Burg vermutlich in Brand.

Burgruine Krautheim

Die Burg Krautheim galt als Fluchtburg, eine Verteidigungsanlage, die nicht dauerhaft bewohnt wurde, sondern der lokalen Bevölkerung als Rückzugsort bei Kriegsgefahr diente.
Heute sind von der Burg noch der Bergfried, die Mantelmauer, Teile des Palas sowie eine hochgotische Kapelle erhalten.

Limes Blicke

Entdecken Sie herrlichen Blicke entlang des UNESCO Welterbes Limes im Hohenloher Land. Auf Aussichtsplattformen in Zweiflingen, Öhringen und Pfedelbach wurde ein „Limes Blick“ errichtet, der eine Blickbeziehung quer über die drei Limesplattformen möglich macht. Durch Markierungen des Limes im Gelände, z. B. durch Bepflanzungen mit Bäumen, Sträuchern und anderen Landmarken, können von den Plattformen etwa 11,5 km des Obergermansichen-Rätischen Limes mit bloßen Auge erfasst werden.

Deutsches Weihnachtsmuseum

In einer Dauerausstellung auf 250 m² können Sie die Geschichte des Weihnachtsfestes erleben und Weihnachtsschmuck verschiedener Epochen entdecken. Historische Ornamente, fröhliche Weihnachtsmänner, über 450 Nussknacker und vieles mehr. Begeben Sie sich auf eine Reise in die deutsche Weihnachtsvergangenheit.

Rothenburger Turmweg

Wann sind Sie das letzte Mal „getürmt“?
Der Rothenburger Turmweg umfasst 22 thematische Stationen auf einem ca. 4 km langen Weg rund um die historische Altstadt. Entdecken Sie die lebendige Geschichte der mittelalterlichen Altstadt.